Strategien für Aktien

Aktienanlage und Performance

Wenn man die langfristige Entwicklung der etablierten Aktienmärkte betrachtet, stellt man fest, dass Indizes wie der DAX oder der Dow Jones über die Jahrzehnte einen durchschnittlichen jährlichen Zuwachs von ca. 10% erreicht haben. Dieses Ergebnis haben die wenigsten Anleger mit ihren selbst geführten Depots erreicht oder gar übertroffen.

Der Erfolg einer Aktienanlage kann leicht überprüft werden: Wie hat sich das Investment im Vergleich zum entsprechenden Aktienindex entwickelt? Tatsache ist, dass im langfristigen Vergleich nur ca. 10 % aller Fonds und Vermögensverwalter besser als ihr Vergleichsindex waren. Dies ist sicherlich einer der Gründe dafür, dass Indexfonds immer beliebter werden: Denn schon mit dem Indexergebnis ist man besser als die meisten Profis! Das haben viele institutionelle Anleger eingesehen, denn die Statistiken der Indexfonds zeigen, dass Institutionen mittlerweile die größten Investoren in Indexfonds sind.

Wie erreicht man eine bessere Performance als die des Index?

Viele Anleger denken, dass ein Experte in der Lage ist Marktbewegungen vorherzusagen und somit rechtzeitig reagieren kann, um Verluste zu vermeiden (Market Timing). In der Praxis gelingt dies kaum jemand, denn die großen Kursbewegungen kommen meist unerwartet.

Die Mehrzahl der erfolgreichen Investment Manager wendet diszipliniert eine genau definierte Strategie an. Man lässt sich nicht von kurzfristiger Besorgnis über Marktentwicklung beeinflussen: Wichtiger als „Market Timing” sind langfristig Aktienauswahl und Diversifikation.

Die von uns bevorzugten wertorientierten Aktienstrategien zeigen ihre Qualitäten besonders in eher schlechten Börsenperioden: Bereits stark gestiegene „Modeaktien” korrigieren in einer Abwärtsbewegung meist viel stärker als niedrig bewertete Aktien mit hoher Dividendenrendite, die hauptsächlich in unseren Strategien enthalten sind.

Exchange Traded Funds (ETFs)

ETFs sind eine einfache und kostengünstige Methode, um Aktien-Indizes, Anlageregionen und Anlagethemen abzubilden. Eine ausführliche Beschreibung von ETFs finden Sie hier.

Dividenden-Strategie

Bei der Dividenden-Strategie werden aus Aktienindizes jeweils die Aktien mit der höchsten Dividendenrendite ausgewählt (10 bis 30 Werte mit der höchsten Dividendenrendite). Nach Ablauf eines Jahres wird das Depot angepasst.

Inzwischen gibt es auch eine Vielzahl von ETFs, die auf Grundlage dieser Strategie investieren.

Managed Accounts

Im Gegensatz zu Investment-Fonds oder Zertifikaten bietet Ihnen Managed Accounts ab einer Kontogröße von US $ 100.000,– die Vorteile eines individuell verwalteten Wertpapierdepots: direkter Aktienbesitz, professionelle Verwaltung und absolute Transparenz in Bezug auf Transaktionen und Kosten.

Im Rahmen unserer Kooperation mit National Financial Services und deren Managed-Accounts-Programm haben Sie Zugang zu den besten US-Investment Managern. Außerhalb dieser Plattform stehen solche Manager in der Regel erst ab Beträgen von 5 Mio. US $ zur Verfügung.

Der Aufbau aller Depots innerhalb eines Anlageansatzes ist identisch: Das 100.000-Dollar-Depot eines Privatanlegers hat dieselben Positionen wie das 100-Millionen-Depot eines institutionellen Investors.

Bitte beachten Sie unseren Disclaimer.